Inhalt

Stellenausschreibungen im Thüringer Landtag

Stellenausschreibung

Thüringer Landtag

In der Verwaltung des Thüringer Landtags ist im Sachgebiet „Organisation“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren die Stelle eines/einer

Sachbearbeiters/Sachbearbeiterin

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Unterstützung bei der Erstellung und Umsetzung eines BSI-konformen Informations-Sicherheitskonzepts für die Landtagsverwaltung
  • die Einführung und Umsetzung eines Informationssicherheits-Management-Systems in Zusammenarbeit mit dem Informationssicherheitsbeauftragten des Thüringer Landtags
  • die Unterstützung bei der Bearbeitung von allgemeinen Organisationsfragen, Aktualisierung allgemeiner Dienstanweisungen, des Geschäftsverteilungsplans und anderer Organisationsdokumente sowie Mitarbeit bei der Betreuung und dem weiteren Ausbau des Dokument-Management-Systems (DMS) VIS 5

Von den Bewerbern bzw. den Bewerberinnen wird ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Verwaltungsinformatik (Diplom oder Bachelor) oder ein vergleichbares Fachhochschulstudium (Diplom oder Bachelor) mit Schwerpunkt Verwaltung oder Informationstechnik erwartet.

Darüber hinaus wird von den Bewerbern bzw. den Bewerberinnen eine ausgeprägte Affinität zum Thema Informationssicherheit erwartet. Die Einarbeitung in die Thematik des Informationssicherheits-Managements ist umfangreich, so dass insbesondere zu Beginn der Tätigkeit umfassende Fortbildungen absolviert werden müssen. Die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung im Fachbereich wird erwartet. Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den aktuellen Microsoft-Office-Produkten werden vorausgesetzt. Bewerber/innen müssen über fundierte Kenntnisse der IT-Sicherheit, insbesondere dem IT-Grundschutz nach Vorgabe des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, verfügen. Erfahrungen im Umgang mit VIS 5 sind wünschenswert.

Die Tätigkeit erfordert zudem ein sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen sowie exaktes und konzentriertes Arbeiten auch unter großer Arbeitsbelastung. Die Bewerber/innen sollten die Fähigkeit sowohl zum eigenständigen Arbeiten als auch zum Arbeiten im Team mitbringen. Eine gewisse zeitliche Flexibilität in der Gestaltung der Arbeitszeit sowie die Bereitschaft, bei Bedarf Überstunden zu leisten, werden vorausgesetzt.

Die Eingruppierung erfolgt beim Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 TV-L. Beim Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine unbefristete Weiterbeschäftigung beabsichtigt.

Die Stelle ist grundsätzlich als Vollzeitstelle vorgesehen, aber auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Geht eine entsprechende Bewerbung ein, wird geprüft, ob dem Teilzeitwunsch im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an Frauen und Männer. Frauen sind im ausgeschriebenen Bereich unterpräsentiert und werden daher gemäß § 6 Abs. 1 Thüringer Gleichstellungsgesetz ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Aufgrund der Unterrepräsentanz werden Frauen gemäß § 8 Abs. 1 Thüringer Gleichstellungsgesetz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung an den

Thüringer Landtag

Personalreferat

Jürgen-Fuchs-Straße 1

99096 Erfurt

zu richten. Letztmöglicher Eingang in der Poststelle des Landtags ist der 13.10.2017, 12.00 Uhr.

 

Ansprechpartner:

Thüringer Landtag
Personalreferat
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt

Tel.: 0361 37 72107