Inhalt

Erinnerungsstele "Jürgen Fuchs - Stiller Rebell"

Herta M _ller 800x600 Feierstunde Jürgen-Fuchs-Erinnerungsstele
In einer bewegenden Feierstunde wurde die Jürgen-Fuchs-Erinnerungsstele am 9. Mai 2011 im Thüringer Landtag in Erfurt eingeweiht.

Die Jürgen-Fuchs-Erinnerungsstele im Foyer des Thüringer Landtags in Erfurt informiert über Leben und Werk des am 19. Dezember 1950 in Reichenbach geborenen am 9. Mai 1999 in Berlin gestorbenen DDR-Bürgerrechtlers und Schriftstellers.

Nach einer Kurzbiographie werden insbesondere seine Jugend, die Zeit der Exmatrikulation, der Haft, des Exils und der Deutschen Einheit dargestellt. Die Darstellung seines Werkes wird durch Auszüge, die von Herta Müller, Wilfried Pucher und Udo Scheer gelesen werden, illustriert.

Die Präsentation „Jürgen Fuchs – stiller Rebell“ kann an der Multimediasäule im Thüringer Landtag angeschaut werden.


  • Einweihung der Jürgen-Fuchs-Erinnerungsstele im Landtag
    Foto: Marcus Scheidel
  • Foto: Marcus Scheidel
  • Foto: Marcus Scheidel
  • Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU) bei der Einweihung der Jürgen-Fuchs-Erinnerungsstele gemeinsam mit Herta Müller (mitte) und Hans-Jürgen Döring (SPD).
    Foto: Marcus Scheidel

Weiterführende Informationen


Präsentation "Jürgen Fuchs - Stiller Rebell"

Hinweis:
Der Film benötigt aufgrund der Dateigröße eine längere Ladezeit.