Inhalt

ACHAVA Festspiele Thüringen 2016

31.08.2016

Erinnerungsort Topf & Söhne zeigt Flagge für den interkulturellen Dialog

  • (v.l.n.r.) Festivalintendant Martin Kranz, Landtagspräsident Christian Carius, Leiterin Erinnerungsort Topf & Söhne, PD Dr. Annegret Schüle und Kulturdirektor Stadt Erfurt, Tobias J. Knoblich beim Hissen der ACHAVA-Fahne
  • Pressekonferenz im Anschluss

Gemeinsame Pressemitteilung der ACHAVA Festspiele Thüringen und des Thüringer Landtags

Bitte beachten Sie die Sperrfrist bis Mittwoch, 31.8.16, 14:00 Uhr – Danke.

ACHAVA Festspiele Thüringen 2016
Eröffnungs-Pressekonferenz
Erinnerungsort Topf & Söhne zeigt Flagge für den interkulturellen Dialog.


Gesprächspartner
·      Christian Carius 
- Präsident des Thüringer Landtags
·     Tobias J. Knoblich – Kulturdirektor der Landeshauptstadt Erfurt, in Vertretung von Oberbürgermeister Andreas Bausewein
·      PD Dr. Annegret Schüle – Kuratorin des Erinnerungsortes Topf & Söhne
·      Martin Kranz - Intendant der ACHAVA Festspiele Thüringen

Erfurt, 31. August 2016; einen Tag vor der Eröffnung der ACHAVA Festspiele Thüringen, zeigt der Erinnerungsort Topf & Söhne Flagge!
Als wichtige Kooperationspartner des Festivals hissen die Festival-Partner gemeinsam ein ACHAVA Banner. Mit einer Höhe von 8 m ist es weithin sichtbar. Der Erinnerungsort Topf & Söhne trägt mehrere Programmpunkte zum Festival bei. Die Ausstellung „Un-er-setz-bar“ wird am 1. September im Heizwerk eröffnet. Es folgen drei Kuratorenführungen. Zudem kann die Dauerausstellung „Techniker der ‚Endlösung’“ zu den regulären Öffnungszeiten im Erinnerungsort besichtigt werden. Unter dem Titel „Wohin Welt?“ zeigt der Erinnerungsort die Filme „Der letzte Klezmer“ über Leopold Kozłowski-Kleinmann und „Hawar“ von Düzen Tekkal. "Es ist gut, dass an diesem historischen Ort der Ofenbauer von Auschwitz ein Festival der Toleranz und Verständigung eine Heimat und die Überlebenden eine Stimme bekommen," begrüßt die Kuratorin des Erinnerungsortes Annegret Schüle die Zusammenarbeit.

„Als Vertreter der ACHAVA Festspiele Thüringen freue ich mich sehr über zwei so tatkräftige und engagierte Partner, wie den Thüringer Landtag und den Erinnerungsort Topf & Söhne, die ich hiermit auch im ACHAVA – Boot willkommen heißen möchte. Hoffentlich werden wir noch viele weitere Festivals gemeinsam gestalten können“ sagt Martin Kranz, Intendant der ACHAVA Festspiele Thüringen.

SHUK ACHAVA im THÜRINGER LANDTAG am 3. September 2016
Der Thüringer Landtag ist ebenfalls erstmalig als wichtiger Partner und Veranstaltungsort vertreten. Als politisches Zentrum in Erfurt und aufgrund der örtlichen Gegebenheiten bietet der Landtag ideale Voraussetzungen für ein großes Familienfest der Begegnung.
Am Samstag, den 3. September lädt der Landtagspräsident Christian Carius gemeinsam mit den ACHAVA Festspielen Thüringen zum „SHUK ACHAVA“ – einem Tag mit Literatur, Musik, Kabarett, Kulinarik, Aktivitäten für Kinder sowie der Eröffnung der Wanderausstellung „Israelis und Deutsche. Die Ausstellung“.
Christian Carius: „Nach dem Tag der offenen Tür laden wir in diesem Jahr zum zweiten Mal alle Bürgerinnen und Bürger zu einer spannenden Begegnung im Thüringer Landtag ein. Wir wollen gemeinsam mit den Shuk Achava-Initiatoren dem Publikum ein kulturelles Angebot präsentieren, das von Dialog und Diskurs, aber auch von Kabarett und Kulinarik geprägt ist. Darauf freue ich mich.“

Vormittags treffen sich Interessierte zum Thema „Israel anders kennenlernen“ mit mehreren Podiumsgesprächen und Vorträgen.
NUR mit Anmeldung per Email an: besucherdienst{at}landtag.thueringen{punkt}de.

Um 13 Uhr wird die Wander-Ausstellung „Deutsche und Israelis“ eröffnet, die bereits in Israel und parallel in mehreren deutschen Städten gezeigt wurde und über 50 Jahre (diplomatische) Beziehungen zwischen den beiden Ländern informiert.

Anschließend beginnt ein vielfältiges Programm für Groß und Klein: Die bekannte Musik-Kabarettistin Anna Mateur gibt mit ihren „Beuys“ eine Vorstellung im Plenarsaal im Landtag, gefolgt von der neuen 6-köpfigen Band „Criss Cross Strings“ aus Weimar, die Filmklassiker, Pop und Klassik bieten. Am frühen Abend rockt „Banda Internationale“ den großen Innenhof. 25 Musiker aus 5 Nationen leben vor, wie Integration musikalisch funktionieren kann. Beim Drum Circle sind die Besucher eingeladen, mal ordentlich auf die Pauke zu hauen. Kinder und Familien erleben Theater mit dem Puppentheater Waidspeicher sowie Lesungen und können sich an der Schminkstation schmücken lassen. Dazu gibt es Bastelangebote.

Das kulinarische Highlight ist die Kooperation des ehemaligen Landtags-Küchenchef Olaf Pfotenhauer mit dem israelischen Starkoch Avi Steinitz. Gemeinsam bereiten sie typisch orientalische Köstlichkeiten, wie Hummus, Lamm-Kebab und Shaksuka vor, die an einem Stand beim Shuk ACHAVA erworben und gekostet werden können.
Olaf Pfotenhauer steht u.a. für die moderne thüringische Küche, hat bereits auf der Grünen Woche gekocht und führt ein eigenes Catering-Unternehmen.
Avi Steinitz verbindet traditionell israelische Gerichte mit Inspirationen aus der mediterranen und asiatischen Küche. Er arbeitete im weltbekannten Hotel King David in Jerusalem, Hotel Baur Au Lac in Zürich, Kempinski Hotel Berlin sowie weiteren (Sterne)-Restaurants in Amerika und Frankreich und leitete mehrere Hotelküchen der DAN Hotel Kette. Heute ist er international als selbstständiger Kulinarischer Berater tätig.

Wir danken auch an dieser Stelle schon der Köstritzer Schwarzbierbrauerei für die großartige Unterstützung mit Bierwagen und weiterem Equipment für den Shuk ACHAVA.

Den ganzen Tag über bieten verschieden Stände Informationen an, darunter Religionsgemeinschaften, Verlage, politische Parteien sowie kulturelle Institutionen.
Der Eintritt ist frei.

·       DIG Deutsch-Israelische Gesellschaft Erfurt
·       ACHAVA Festspiele Thüringen
·       Jüdische Landesgemeinde
·       Erinnerungsort Topf & Söhne
·       Verlagshaus Römerweg Wiesbaden
·       Buchhandlung Tintenherz Erfurt
·       Verlag Hentrich & Hentrich Berlin
·       Fraktion der CDU
·       Fraktion DIE LINKE
·       Fraktion der SPD
·       Fraktion der AfD
·       Fraktion B 90 / Grüne
·       Katholische Kirche
·       Evangelische Kirche
·       Muslimische Gemeinschaften in Thüringen
·       Buddhistisches Zentrum Möhra.

Aus sicherheitsrelevanten Gründen weisen wir auf folgende Maßnahmen hin
-       Technische Ausrüstung (Laptop, Kamera etc.) unterliegt der Sicherheitskontrolle.
-       Es gibt 600 stationäre Sonderschließfächer (Münzautomaten).
-       Die Mitnahme von Trinkflaschen in den Landtag ist nicht erlaubt.
-       Hunde müssen angeleint werden und Maulkorb tragen.

Das vollständige Programm, Pressetexte und Fotos finden Sie zum Download im Internet unter
www.achava-festspiele.de

Weiterführende Informationen