Inhalt

Panzerbataillon 393 bricht nach Litauen auf

26.07.2018

Landtagspräsident Carius wünscht erfolgreichen Einsatz

Für die kommenden sechs Monate wird das Panzerbataillon 393 aus Bad Frankenhausen mit bis zu 400 Soldatinnen und Soldaten den Kern eines multinationalen NATO-Gefechtsverbands im litauischen Rukla stellen. Morgen (Freitag) beginnt im Rahmen der NATO-Mission Enhanced Forward Presence der Transport ins Baltikum.

Landtagspräsident Christian Carius, der zugleich Offizier der Reserve ist, wünscht allen Soldatinnen und Soldaten einen erfolgreichen Einsatz und eine wohlbehaltene Rückkehr aus dem Baltikum. Zudem sagte er:

„Im Osten Europas ist Frieden leider nicht mehr allerorts eine Selbstverständlichkeit. Umso wichtiger ist es, im Rahmen der Bündnissolidarität der NATO die baltischen Länder bei der Wahrung ihrer berechtigten Sicherheitsinteressen zu unterstützen. Dass diese Unterstützung nun aus Thüringen kommt, zeigt die Bedeutung unseres Freistaats als wichtigen Bundeswehr-Standort. Ich danke allen Soldatinnen und Soldaten für ihren Einsatz.“

Weiterführende Informationen