Inhalt

„Dialog mit der Natur II“ im Thüringer Landtag

12.06.2018

Ausstellung der deutsch-polnischen Künstlergruppe „simul/vade“

Mit der Ausstellung „Dialog mit der Natur II“ der deutsch-polnischen Künstlergruppe simul/vade geht der Thüringer Landtag in die Sommerpause. Landtagsvizepräsidentin Margit Jung wird die Ausstellung morgen gemeinsam mit Laudatorin Dr. Angelika Steinmetz-Oppeland eröffnen. Die Mitglieder der Künstlergruppe Dr. Magda Szplit, Prof. Henryk Krolikowski und Prof. Henrik Sikora sowie die Geraer Künstler Peter Oehler, Sven Schmidt und Winfried Wunderlich werden zur Ausstellungseröffnung anwesend sein. 

Zeit: Mittwoch, 13. Juni 2018, 17.00 Uhr
Ort:  Erfurt, Thüringer Landtag, Foyer, Jürgen-Fuchs-Straße 1

Hintergrund:

Im Jahr 2015 stellten die beteiligten polnischen Künstler ihre Arbeiten erstmals in der Produzentengalerie M1 in Gera vor. Der Kontakt zu den polnischen Kollegen blieb bestehen und so fand ein Jahr später in Polen die erste gemeinsame Ausstellung „Struktur“ statt. Gleichzeitig entstand die Idee, eine deutsch-polnische Künstlergruppe zu bilden, die sich dem europäischen Gedanken verpflichtet fühlt. Der Name der Gruppe simul/vade – zusammen/gehen drückt dies auch symbolisch aus. Nach der Ausstellung „dialoge with nature“ in Rotterdam wurde eine weitere Ausstellung mit neuen Facetten zu diesem Thema konzipiert und wird nun dem kunstinteressierten Publikum im Landtag in Erfurt zur Diskussion gestellt.

Die Ausstellung ist bis zum 10. August 2018 im Thüringer Landtag zu sehen. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Montag Freitag, 8.00 bis 18.00 Uhr (außer an Plenartagen), am Wochenende nach Vereinbarung (Tel.: 0361 37 72005).

Weiterführende Informationen