Inhalt

Auftakt zu Ringvorlesung mit Stefan Raue im Plenum

19.04.2018

Intendant des Deutschlandradios hält Vorlesung zu Fake News

  • Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue
  • Präsident Christian Carius eröffnet die Ringvorlesung.
  • Mediengruppen-Geschäftsführer Michael Tallai führt in Auftakt-Referat über Fake-News ein.
  • Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue spricht über Geschichte, Wirkungsweise und den möglichen Umgang mit Fake-News.
  • Fragerunde im Anschluss.
  • Präsident der Universität Erfurt Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg (li.) und Stefan Raue moderieren die Schlussrunde.

Heute (Donnerstag) fand der erste Vortrag der neuen Ringvorlesung des Thüringer Landtag, der Mediengruppe Thüringen und der Universität Erfurt statt. Sie soll mit ausgewiesenen Fachleuten aus den Bereichen Kommunikation und Politik ein breites Netzwerk zwischen Wissenschaft, Politik und Medien schaffen. Im Plenarsaal des Thüringer Landtags referiert Stefan Raue, Intendant des Deutschlandradios, vor 150 Hörern zum Thema: „Wer hat Angst vor Fake News? Warum wir souveräner mit Lügen, Fälschungen und Fake News umgehen sollten."

Ein Video des Vortrags findet sich auf dem Facebook-Account des Landtags (www.facebook.com/thueringer.landtag)

Stefan Raue sagte vorab: „Das Ziel von Journalisten ist, den Zuschauern, Hörern und Lesern Fakten zu präsentieren, damit diese sich eine Meinung bilden und informierte Entscheidungen treffen können.“ Urhebern von Fake News ginge es gar nicht unbedingt darum, die Menschen von den fraglichen Inhalten zu überzeugen. Ihr Ziel sei Desorientierung.

„Die klassischen Medien“, so Raue weiter, „müssen dagegenhalten, indem sie einordnen und Orientierung bieten. Das setzt aber voraus, dass die Menschen den klassischen Medien auch vertrauen. Dieses Vertrauen zu gewinnen und zu halten, ist eine der größten Herausforderungen für jedes Medienunternehmen. Die Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit, Wesen und Wirkung von Fake News noch einmal genau zu betrachten und über den richtigen Umgang zu diskutieren.“

Die Vorlesung richtet sich insbesondere an Studierende. Für eine Teilnahme an den Vorlesungen als Hörer ist eine vorherige Anmeldung unter publicpolicy{at}uni-erfurt{punkt}de mit Angabe des Namens und der Adresse zwingend erforderlich.

Als weitere Referenten konnten unter anderem bereits folgende Persönlichkeiten gewonnen werden:

  • Werner D’Inka, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 24. Mai 2018,
  • Prof. Dr. Heribert Prantl, Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung und Leiter des Ressorts „Meinung“, 31. Mai 2018,
  • Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des MDR, Wintersemester 2018/2019,
  • Prof. Dr. Norbert Lammert, Bundestagspräsident a.D., Wintersemester 2018/2019,
  • Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister a.D., Wintersemester 2018/2019,
  • Prof. Dr. Werner Patzelt, Professor der Politikwissenschaft an der TU Dresden, Wintersemester 2018/2019.

Weiterführende Informationen