Inhalt

Übergabe Selbstverständnis Freundeskreis Litauen

15.12.2017

Am 15. Dezember 2017 wurde das Selbstverständnis des Freundeskreises Litauen im Thüringer Landtag durch den Freundeskreisvorsitzenden, Jens Krumpe, und dessen Stellvertreter, Jörg Geibert, an Landtagspräsident Christian Carius und den Honorarkonsul der Republik Litauen in Erfurt, Bernd Moser, übergeben.

Hintergrund:

Der Freundeskreis Litauen ist ein Gremium zur Förderung des interparlamentarischen Austauschs zwischen Abgeordneten des Thüringer Landtags und des litauischen Nationalparlaments Seimas. Die Beziehungen von Deutschland und Litauen sind geprägt durch die gemeinsamen Interessen und Werte, wie Demokratie, Freiheit, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit. Das Selbstverständnis soll dazu dienen, Ausrichtung und Ziele der Arbeit des Freundeskreises zu verdeutlichen. Thüringen und Litauen verbinden wirtschaftliche Beziehungen und wechselseitige Kooperationen in den Bereichen Gesundheit und Soziales. Im Bereich Gesundheit und Soziales pflegen die Gesundheitsministerien insbesondere im Bereich der Telemedizin und der sozialen Sicherungssysteme einen regen Erfahrungsaustausch.

 

Weiterführende Informationen