Inhalt

Neue Thüringen-Umfrage des Landtags: Mediendemokratie und Parlamentarismus

19.10.2017

Carius: Was Bürger über das Parlament wissen wollen

  • Carius: Was Bürger über das Parlament wissen wollen

„Mit dieser neuen Umfrage zielt der Thüringer Landtag primär auf die Einstellung der Bürgerinnen und Bürger gegenüber den (sozialen) Medien und gegenüber dem Parlamentsbetrieb. Konkret geht es zum Beispiel darum, wie informieren sich die Bürger über Politik? Welchen Medien vertrauen Sie? Oder welche Richtung, welche Disziplin im Thüringer Landtag interessiert die Menschen am meisten?“ Das erklärte heute (Donnerstag) Landtagspräsident Christian Carius bei der Präsentation der neuen Thüringen-Umfrage „Mediendemokratie und Parlamentarismus“.

„Das Thema ‚Mediendemokratie‘ ist aktuell und wichtig,“ so Carius weiter, „denn wir leben in Zeiten von Neuen Medien mit so genannten Fake-News und Hate-Speech. Das häßliche Wort von der Lügenpresse macht die Runde.“

Reinhard Schlinkert, Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts dimap zum Thema „Bürger und Politik“: „Je privater der Gesprächskontext ist, desto häufiger finden Unterhaltungen über Politik statt: Rund acht von zehn Thüringern unterhalten sich häufig oder manchmal mit Freunden oder der Familie über politische und gesellschaftliche Themen. Mit einem Politiker oder Abgeordneten spricht hingegen nur gut jeder Zehnte manchmal oder häufig über diese Themen.“

Hintergrund

Die Umfrage zu „Mediendemokratie und Parlamentarismus“ ist die dritte Erhebung des Landtags nach Thüringer Identität und Heimatverbundenheit (2016) und „Außenwahrnehmung des Thüringer Landtags“ (2015).
„Mediendemokratie und Parlamentarismus“ ist eine repräsentative Bevölkerungsbefragung vom dimap – Institut für Markt- und Politikforschung GmbH (Bonn / Berlin) im Auftrag des Thüringer Landtags.
Erhebungszeitraum für die Umfrage: 08. – 22. September 2017
Befragte Personen (ab 16 Jahren): 1002
Erhebungsmethode: Computergestützte Telefoninterviews

 

Weiterführende Informationen

Mediendemokratie und Parlamentarismus
Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung im Freistaat Thüringen
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.