Inhalt

Mandatsniederlegung und Mandatsannahme

18.10.2017

  • Der Abgeordnete Christoph Matschie hat gegenüber Landtagspräsidenten Christian Carius und im Beisein des Thüringer Landeswahlleiters Günter Kombholz den Verzicht auf sein Landtagsmandat erklärt.

Der Abgeordnete Christoph Matschie hat gegenüber Landtagspräsidenten Christian Carius und im Beisein des Thüringer Landeswahlleiters Günter Kombholz den Verzicht auf sein Landtagsmandat erklärt. Gemäß der Landesliste zur Landtagswahl 2014 rückt Claudia Scheerschmidt aus Oberschönau für den abtretenden Abgeordneten in den Thüringer Landtag nach. Erwerb und Verzicht der Mitgliedschaft im Landtag regeln sich nach den Vorschriften des Landeswahlgesetzes (ThürLWG). Danach ist mit Ablauf des 18. Oktober 2017 Matschie nicht mehr Mitglied des Landtags; Mandatsnachfolgerin ist somit ab 19. Oktober 2017 Scheerschmidt. Das erklärte heute (Mittwoch) der Thüringer Landtag in Erfurt.

Die Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin war bereits im Jahr 2014 für acht Monate Mitglied des Parlaments. Seit 2004 ist Scheerschmidt ehrenamtliche Bürgermeisterin ihrer Heimatgemeinde Oberschönau. Zudem ist sie Mitglied des Kreistages des Landkreises Schmalkalden-Meiningen, des Präsidiums des Gemeinde- und Städtebundes und des Vorstands der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK).

Weiterführende Informationen