Inhalt

200 Jahre Wartburgfest am 18. Oktober 2017

17.10.2017

Carius: Ein besonderes Symbol der Geschichte

„Ernüchtert von den Ergebnissen des Wiener Kongresses und dem Scheitern eines Bundesstaates Deutschland zogen im Oktober 1817 mehr als 500 Studenten zur Wartburg. Sie protestierten, um ein Zeichen gegen Kleinstaaterei zu setzen. Dieses Engagement für einen Nationalstaat erlebt jetzt sein 200. Jubiläum.“ Das erklärt heute (Dienstag) Landtagspräsident Christian Carius in Erfurt anlässlich des 200. Jahrestages des Wartburgfestes am 18. Oktober 2017.

„In Thüringen haben wir mit der Wartburg ein besonderes geschichtliches Symbol“, so Carius weiter. „Sie steht für wichtige Meilensteine der Neuzeit. Martin Luther und die Revolution der Kirche sowie das Wartburgfest von 1817, das letztlich in der Märzrevolution von 1848 endete.“

„Wir verdanken diesem geschichtlichen Ereignis viel. Dazu zählt, dass wir heute ein geeintes Deutschland unsere Heimat nennen können“, erläutert Carius.

Hintergrund:
Die Bundespost hat 1990 eine Briefmarke zu 175 Jahren Schwarz-Rot-Gold herausgegeben. Bezugsdatum war damals ganz offensichtlich die Gründung der Urburschenschaft Jena 1815.

Weiterführende Informationen