Inhalt

Tätlicher Angriff auf Vizepräsidentin Jung

29.08.2017

Präsident Carius für schärferes Strafrecht

Die Vizepräsidentin des Thüringer Landtags, Margit Jung, wurde heute (Dienstag) in ihrem Wahlkreisbüro in Gera Opfer eines tätlichen Angriffs. Ein Mann schlug ihr ein Heft ins Gesicht und bewarf sie und ihre Mitarbeiterin mit einem Plakataufsteller. Hierzu sagte Landtagspräsident Christian Carius:

„Der feige Angriff auf Vizepräsidentin Jung ist ein Angriff auf das gesamte Parlament und die Demokratie, den ich auf das Schärfste verurteile. Frau Jung und Ihrer Mitarbeiterin gilt mein Mitgefühl. Der Täter konnte bereits gefasst werden. Ich danke der Polizei für ihr schnelles Eingreifen. Die Verrohung der Sitten im politischen Meinungsstreit hat eine neue Dimension erreicht. Das zeigen auch die jüngsten Angriffe auf Wahlkampfhelfer im Bundestagswahlkampf. Das dürfen wir als Gesellschaft nicht tatenlos hinnehmen.“

„Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken“, so Carius weiter, „könnte man den Straftatbestand des ,Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte‘ auf Abgeordnete und öffentliche Amtsträger ausweiten.“

Weiterführende Informationen