Inhalt

„Nachhaltigkeit ist bunt“

25.08.2017

Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen: Ausstellung des
gastiert erneut im Landtag.

Nach der ersten Ausstellung im April 2016 ist der Thüringer Landtag auch in diesem Jahr eine der Stationen der Wanderausstellung des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen (NAT). „Nachhaltigkeit ist bunt“, so lautet das Motto 2017.

Zeit:               28. August bis 15. September 2017

Ort:                 Thüringer Landtag, Erfurt, Jürgen-Fuchs-Straße 1

                        Funktionsgebäude, 1. Obergeschoss

Öffnungszeiten:

Mntag bis Freitag (außer an Plenartagen) von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Am Wochenende nach telefonischer Anmeldung (Frau Erlekampf, 0361 37 72005). Der Eintritt ist frei! Bitte halten Sie für den Zutritt in den Landtag einen Lichtbildausweis bereit.

Die Wanderausstellung des NATs hat sich in den letzten Jahren zu einer probaten Plattform entwickelt, auf der sich die NAT-Teilnehmer einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. In diesem Jahr präsentieren sich 18 Unternehmen auf den Stellwänden und zeigen wie vielfältig und bunt nachhaltiges Wirtschaften in Thüringen ist. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Informationen zum Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen selbst. Weiterführende Informationen zu den beteiligten Unternehmen werden als Link auf den Schautafeln aber auch unter: www.nachhaltigkeitsabkommen.de präsentiert.

Hintergrund:

Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine im Jahr 2004 geschlossene freiwillige Vereinbarung zwischen der Thüringer Landesregierung und der Thüringer Wirtschaft. Es führt Politik, Verwaltung und Wirtschaft insbesondere zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung und Energieeffizienz zusammen. Die Abkommenspartner und Unternehmen eint das gemeinsame Grundverständnis einer nachhaltigen Entwicklung, die vom schonenden und verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen getragen wird und die sich an der Verantwortung gegenüber den nachfolgenden Generationen orientiert. Im Rahmen des Abkommens vernetzen sich nachhaltig wirtschaftende Unternehmen aus Thüringen. Das NAT wird durch das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz sowie durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft gefördert.

Weiterführende Informationen