Inhalt

Festveranstaltung zum Tag der Verfassung

Tag der Verfassung und des Thüringer Landtags

Sie benötigen den Flash-Player um dieses Video anzuzeigen.

© Thüringer Landtag

Festveranstaltung anlässlich des 21. Jahrestages der Verabschiedung der

Heute hat Landtagspräsident Christian Carius (CDU) anlässlich des 21. Jahrestages der Verabschiedung der Thüringer Verfassung gesprochen. Umrahmt von Musik der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar fand die Festveranstaltung im Plenarsaal des Thüringer Landtags statt. Der neu gewählte Landtagspräsident blickte dem Festakt erwartungsvoll entgegen: „Im Herbst jeden Jahres erinnern wir an die Verabschiedung der Thüringer Landesverfassung von 1993. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer reichen verfassungsgeschichtlichen Tradition. Heute können wir auf einen nach innen und außen gefestigten Freistaat blicken. Ein wesentlicher Beitrag hierzu war die Schaffung dieses grundlegenden Gesetzeswerkes, welches sich in den letzten 21 Jahren bewährt hat.“ 

  • Musikalischer Einklang durch Studentinnen der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • Begrüßungsrede des Landtagspräsidenten Christian Carius
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • Ansprache der Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • Festvortrag von Lutz Rathenow, Landesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR im Freistaat Sachsen (Foto: Volker Hielscher)
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • (Foto: Volker Hielscher)
  • (Foto: Volker Hielscher)


Der Schriftsteller, Lyriker und Kinderbuchautor, Lutz Rathenow, war als Ehrengast und Festredner geladen. Er wurde im März 2011 zum Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR im Freistaat Sachsen gewählt. Für sein politisches Engagement vor und nach der Friedlichen Revolution verlieh ihm der Bundespräsident Anfang Oktober dieses Jahres das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. In seiner Heimatstadt Jena studierte er in den 1970-er Jahren Germanistik und Geschichte. Er gründete den oppositionellen Arbeitskreis „Literatur in Jena“ zusammen mit Jürgen Fuchs, dem der Thüringer Landtag in besonderer Weise verbunden ist.

 

„Die Werke von Lutz Rathenow boten vielen Menschen Halt und Orientierung. Seine fortwährende Auseinandersetzung mit dem Machtapparat gab Hoffnung auf Veränderung. Millionen Kerzen erleuchteten 1989 den Herbsthimmel. Es waren Flammen der Freiheit. Lutz Rathenow hat sie mit entfacht“, so der Landtagspräsident weiter. „Die Freiheit stellt einen zentralen Wert dar, den unsere Landesverfassung schützt und stärkt. Die freiheitlichen Grundrechte stehen an vorderster Stelle der Thüringer Verfassung. Darin zeigt sich unsere Erfahrung, dass ein Leben innerhalb einer freiheitlichen und demokratischen Grundordnung ein hohes Gut ist, das es zu bewahren gilt. Erst das späte 20. Jahrhundert sollte unserem Land eine dauerhafte Periode demokratischer Staatsführung ermöglichen. Am 25. Oktober 1993 wurde auf der Wartburg die Thüringer Verfassung verabschiedet. Vor diesem historischen Hintergrund begehen wir 2014 den 21. Jahrestag der Verabschiedung unserer Verfassung und den 24. Jahrestag der Konstituierung des Thüringer Landtags“, erklärte der Landtagspräsident.
 

Rede
des Präsidenten des Thüringer Landtags
Christian Carius zum Tag der Verfassung

PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


Rede
der Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.