Inhalt

Martin-Gehl, Dr. Iris

Martin-Gehl, Dr. Iris  

Martin-Gehl, Dr. Iris

Fraktion: DIE LINKE, Landesliste
Nachfolgemandat von Bodo Ramelow (01.04.2015)

Persönliche Daten

  • Geboren am 02.12.1956 in Weimar, verwitwet, ein Kind.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1975
Abitur an der EOS Ruhla
1976 - 1980
Studium der Rechtswissenschaft, Universität Leipzig
1980 - 1983
Wissenschaftliche Assistentin, Universität Leipzig
1983
Promotion, Universität Leipzig
1984 - 1986
Richterin am Kreisgericht Leipzig-Mitte
1986 - 1991
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Leipzig
seit 1991
Rechtsanwältin
1991 - 2012
Dozententätigkeit an der Berufsfachschule DEB Weimar
2000 - 2015
Mitglied des Thüringer Verfassungsgerichtshofs
seit 2004
Mediatorin
2012 - 2014
Vertretungsprofessur an der FH HTWK Leipzig
seit 2014
Dozentin an der GRONE Gesundheitsakademie
Thüringen, Weimar
seit 2015
Mitglied des Thüringer Landtags

Pflichtangaben gemäß § 42 a i.V.m. § 42 c ThürAbgG

Berufliche Tätigkeit vor der Mitgliedschaft im Landtag:

  • Hochschullehrerin, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), Karl-Liebknecht-Str. 132, 04277 Leipzig
  • Rechtsanwältin, Mediatorin, Wilhelm-Külz-Str. 17, 99423 Weimar

Neben dem Mandat ausgeübte Berufe mit Angabe des Schwerpunktes bei mehreren Berufen:

  • Rechtsanwältin, Wilhelm-Külz-Str. 17, 99423 Weimar, Rechtsanwaltskanzlei Dr. Iris Martin-Gehl
    Etwaiges zu versteuerndes Einkommen liegt unterhalb des anzeigepflichtigen Betrags.*
  • Mediatorin Dr. Iris Martin-Gehl, Wilhelm-Külz-Str. 17, 99423 Weimar
    Etwaiges zu versteuerndes Einkommen liegt unterhalb des anzeigepflichtigen Betrags.*

Vergütete Nebentätigkeiten, soweit dies nicht bereits als ausgeübte Berufe angegeben sind:

  • Dozentin, GRONE Gesundheitsakademie Thüringen GmbH - gemeinnützig -, Otto-Schott-Str. 2, 99427 Weimar
    Etwaiges zu versteuerndes Einkommen liegt unterhalb des anzeigepflichtigen Betrags.*

_____
*Hierbei handelt es sich um einen Hinweis der Redaktion: Diese Formulierung umfasst die Variante, dass für die angegebene Tätigkeit gar kein Einkommen vorliegt sowie die Variante, dass das zu versteuernde Einkommen den Betrag von 1.000 Euro im Monat bzw. in der Summe den Betrag von 10.000 Euro jährlich nicht übersteigt. Von den Einkünften wird der Aufwendungsersatz, der zur Erstattung nachgewiesener Kosten gewährt wird, nicht erfasst.

 

Weiterführende Informationen

Wahlkreisbüro

Johann-Karl-Wezel-Straße 50
99706 Sondershausen
Tel.: 03632 8288264
Fax: 03632 755658