Inhalt

Lieberknecht, Christine (CDU)

Lieberknecht, Christine  

Lieberknecht, Christine

Diplomtheologin

Fraktion: CDU, Direktmandat im Wahlkreis 31
Weimar I, Weimarer Land II

Persönliche Daten

  • Geboren am 7. Mai 1958 in Weimar, evangelisch, verheiratet, zwei Kinder.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1976
Abitur
1982
erstes theologisches Examen
1982
Vikariat in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen
1984
zweites theologisches Examen
1984 bis 1990
Pastorin im Kirchenkreis Weimar
seit 1991
Mitglied des Thüringer Landtags
1990 bis 1992
Thüringer Kultusministerin
1992 bis 1994
Thüringer Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Bevollmächtigte des Freistaats beim Bund
1994 bis 1999
Thüringer Ministerin für Bundesangelegenheiten in der Thüringer Staatskanzlei, Bevollmächtigte des Freistaats beim Bund
1999 - 2004
Präsidentin des Thüringer Landtags
2004 - 2008
Vorsitzende der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag
2008 - 2009
Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit
2009 - 2014
Ministerpräsidentin des Freistaats Thüringen

Wesentliche derzeitige Funktionen im staatlichen, gesellschaftlichen und parteipolitischen Bereich

  • seit 1991 stellvertretende Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU/CSU
  • seit 1995 Präsidentin des Landesverbands Thüringen im Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.
  • seit 1995 Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Mitarbeit
  • seit 1995 Mitglied des Kuratoriums des Vereins Pro Ehrenamt Thüringen e.V.
  • seit 2001 Vorstandsmitglied im Verein zur Förderung der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland e.V.
  • seit 2001 Vorsitzende des Kuratoriums Deutsche Einheit e.V.
  • seit 2001 Ehrenvorsitzende der Europäischen Bewegung Thüringens e.V.
  • seit 2001 Korrespondierendes Mitglied des Collegiums Europaeum Jenense (CEJ)
  • seit 2002 Vorsitzende des Kuratoriums der Maria-Pawlowna-Gesellschaft e.V.
  • seit 2005 Mitglied im Beirat des Thüringer Feuerwehrverbands e.V.
  • Mitglied im Kuratorium des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschland
  • seit 2009 Mitglied im Kuratorium des Deutschen Museums München
  • seit 2010 Mitglied im Stiftungsrat der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, Berlin
  • seit 2016 Mitglied des Vorstandes der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
  • Mitglied der überkonfessionellen Evangelisationsbewegung "Pro Christ e.V."

Pflichtangaben gemäß § 42 a i.V.m. § 42 c ThürAbgG

Berufliche Tätigkeit vor der Mitgliedschaft im Landtag:

  • Pastorin, Ev.-luth. Kirche in Thüringen, Eisenach, Pflugensberg

Neben dem Mandat ausgeübte Berufe mit Angabe des Schwerpunktes bei mehreren Berufen:

  • Ministerpräsidentin, TSK, Freistaat Thüringen (bis 04.12.2014)
    zu versteuerndes Einkommen: monatlich Stufe 3 (7.001 €- 15.000 €)

 

Weiterführende Informationen

Wahlkreisbüro

Markt 3 a
99510 Apolda
Tel.: 03644 558752
Fax: 03644 558752