Inhalt

Korschewsky, Knut (DIE LINKE)

Korschewsky, Knut  

Korschewsky, Knut

Meister für Feinwerktechnik, Mediator (FH)

Fraktion: DIE LINKE, Landesliste
Sonneberg

Persönliche Daten

  • Geboren am 21. Dezember 1960 in Seehausen/Altmark, geschieden, zwei Kinder.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Schleifer, Meister für Feinwerktechnik, Trainer, Mediator (FH)
1979 - 1980
Dreher bei Carl-Zeiss Jena (Feinmeßzeugfabrik Suhl)
1980 - 1981
Studium an der TU Ilmenau
1981 - 1985
Schleifer in der Feinmeßzeugfabrik Suhl
1985 - 1988
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Betriebsdirektor Feinmeßzeugfabrik Suhl
1988 - 1989
Bezirksparteischule
1989 - 1990
FDJ-Kreisleitung Suhl
1990 - 1991
Mitarbeiter des PDS Stadtvorstandes Suhl
1992 - 2006
Geschäftsführer des PDS Landesvorstandes Thüringen
2006 - 2013
Landesvorsitzender PDS/DIE LINKE Thüringen (2009 bis 2013 ehrenamtlich)
seit 2009
Mitglied des Thüringer Landtags

Wesentliche derzeitige Funktionen im staatlichen, gesellschaftlichen und parteipolitischen Bereich

  • Mitglied im Kuratorium der Thüringer Sporthilfe
  • Präsident des Thüringer Gebirgs- und Wandervereins e.V.
  • Mitglied im Aufsichtsrat des LSB Thüringen Bildungswerk, Erfurt

Pflichtangaben gemäß § 42 a i.V.m. § 42 c ThürAbgG

Berufliche Tätigkeit vor der Mitgliedschaft im Landtag:

  • Landesvorsitzender DIE LINKE Thüringen, Eugen-Richter-Straße 44, 99085 Erfurt

Vergütete und ehrenamtliche Tätigkeiten in Unternehmen, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, Stiftungen des öffentlichen oder privaten Rechts - mit Ausnahme der Mandate der Gebietskörperschaften:

  • Durch Beschluss des Landtags: 
    Mitglied der Landessportkonferenz
  • Mitglied im Aufsichtsrat des LSB Thüringen Bildungswerk, Erfurt 
    Etwaiges zu versteuerndes Einkommen liegt unterhalb des anzeigepflichtigen Betrags.*
  • Mitglied im Kuratorium der Stiftung Thüringer Sporthilfe
    keine Einkünfte

____________
*Hierbei handelt es sich um einen Hinweis der Redaktion: Diese Formulierung umfasst die Variante, dass für die angegebene Tätigkeit gar kein Einkommen vorliegt sowie die Variante, dass das zu versteuernde Einkommen den Betrag von 1.000 Euro im Monat bzw. in der Summe den Betrag von 10.000 Euro jährlich nicht übersteigt. Von den Einkünften wird der Aufwendungsersatz, der zur Erstattung nachgewiesener Kosten gewährt wird, nicht erfasst.

 

Weiterführende Informationen

Wahlkreisbüro

Köppelsdorfer Straße 20
96515 Sonneberg
Tel.: 03675 426190