Inhalt

Dittes, Steffen (DIE LINKE)

Dittes, Steffen  

Dittes, Steffen

Verwaltungsbetriebswirt

Fraktion: DIE LINKE, Landesliste
Weimar

Persönliche Daten

  • Geboren am 23. Juni 1973 in Weimar, getrennt lebend, zwei Kinder.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1990 – 1993
Berufsausbildung mit Abitur
Abschluss als Elektronikfacharbeiter
1994 – 2004
Mitglied des Thüringer Landtag
2001 – 2004
Studium an der Verwaltungsakademie
Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt
seit 2004
freiberuflicher Referent in der Erwachsenenbildung
2005 – 2008
Studium an der Universität Erfurt im Studiengang Staatswissenschaft
2006 – 2009
Mitarbeiter in einem Wahlkreisbüro
2010 – 2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag für Innenpolitik
Seit 2014
Mitglied des Thüringer Landtags

Wesentliche derzeitige Funktionen im staatlichen, gesellschaftlichen und parteipolitischen Bereich

  • seit November 2013 Stellvertretender Landesvorsitzender DIE LINKE Thüringen
  • Mitglied im Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und ver.di

Pflichtangaben gemäß § 42 a i.V.m. § 42 c ThürAbgG

Berufliche Tätigkeit vor der Mitgliedschaft im Landtag:

  • wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag
  • Bildungsreferent Thüringen (freier Beruf)

Neben dem Mandat ausgeübte Berufe mit Angabe des Schwerpunktes bei mehreren Berufen:

  • Ehrenamtlich: Stellvertretender Landesvorsitzender DIE LINKE, Thüringen
    keine Einkünfte
  • Bildungsreferent in der Erwachsenenbildung, Thüringen, keine festen Vertragspartner
    Etwaiges zu versteuerndes Einkommen liegt unterhalb des anzeigepflichtigen Betrags.*

Vergütete und ehrenamtliche Tätigkeiten in Unternehmen, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, Stiftungen des öffentlichen oder privaten Rechts - mit Ausnahme der Mandate der Gebietskörperschaften:

  • Durch Beschluss des Landtags: Mitglied des Beirats beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

_____
*Hierbei handelt es sich um einen Hinweis der Redaktion: Diese Formulierung umfasst die Variante, dass für die angegebene Tätigkeit gar kein Einkommen vorliegt sowie die Variante, dass das zu versteuernde Einkommen den Betrag von 1.000 Euro im Monat bzw. in der Summe den Betrag von 10.000 Euro jährlich nicht übersteigt. Von den Einkünften wird der Aufwendungsersatz, der zur Erstattung nachgewiesener Kosten gewährt wird, nicht erfasst.

 

Weiterführende Informationen

Wahlkreisbüro:

Marktstraße 17
99423 Weimar
Tel.: 03643 9000611